Donnerstag, 2. Dezember 2010

Türchen 2

....heute sind Eure Backkünste gefragt. Wir haben uns für den
"Kuchen im Glas" entschieden. Auch wieder ein schönes Mitbringsel und Gläser findet man bestimmt im Keller oder vielleicht Omas alte Einmachgläser. So kommen die auch wieder zum Einsatz



Hier das Rezept     * 250g Butter oder Margarine (weich)
                                     * 180 g Zucker
                                     *  4 Eier
                                     * 1 paar Tropfen BittermandelÖl
                                     * 250 g Mehl
                                     * 3 TL Backpulver
                                     * 250 g gemahlene Haselnüsse
                                     * 150 g Schokolandenraspel oder Streusel
                                     * Fett für die Gläser

Zubereitung: Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Restliche Zutaten dazugeben und mit dem Mixer weiter verrühren
Die Gläser einfetten (flüssige Margarine eignet sich besonders gut) und den Teig max bis zur Hälfte( eher weniger) in die Gläser füllen. Den Rand vor dem Backen evtl. mit einem Zewatuch reinigen.

Den Backofen auf 165° bis 175° vorheizen und ca 35 bis 40 Minuten backen (Stäbchenprobe). Der Teig langt etwa für 5 bis 6 Gläser und ist ca. 6 Monate haltbar.

Nach dem Backen die Gläser sofort aus dem Ofen nehmen und verschließen. Wir haben Einmachgläser mit Gummis verwendet und sofort mit Klammern verschlossen. Nach dem erkalten die Klammern lösen und testen ob das Glas zugeblieben ist.  (bei uns bleibt immer irgendwie eins offen, aber so können wir auch immer testen ob der Kuchen schmeckt .-)

Dannach das Kuchenglas verzieren. Bei unserem "Kuchen im Glas sind die Spellbinderschablonen und noch ein rotkarierter Stoff aus der Restekiste zum Einsatz gekommen. Man kann aber auch einfach eine schöne Serviette mit Bast drumbinden wenns mal schnell gehen muß
Als Gag haben wir noch ein Etikett für die Rückseite geduckt mit den Zutaten und dem Haltbarkeitsdatum

Wir haben auch noch ein Marmorkuchenrezept:

Zutaten:
*220 g Butter
* 220 g Zucker
* 1 Päckchen Vanillezucker
* 4 Eier
* 500 g Mehr
* 1 Päckchen Backpuler
* 125 ml Milch
* 90 g Kakao zum Backen
* 2 Eßl. Milch oder Rum (je nach Geschmack)

Zunächst vermischt man das Mehl und das Backpulver miteinander. Nun Butter, Eier und Zucker schaumig rühren. Den Vanillezucker nicht vergessen. Jetzt abwechselnd Milch und Mehl hinzufügen. Die Milch ist dafür das der Teig geschmeidig wird. Er hat die richtige Konsistenz, wenn er reißend vom Löffel fällt. Ansonsten etwas Milch zugeben.
Die Hälfte des Teiges auf die Gläser verteilen. In den restlichen Teig wird der Kakao und die Milch (oder der Rum) gerührt.
Die Schokomasse auf den hellen Teig füllen und mit einer Gabel durch den Teig ziehen. So entsteht das typische Marmorkuchenmuster.

Die Gläser ca 40 min. bei 180 ° backen Den Stäbchentest nicht vergessen. Bleibt bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr kleben, das Glas sofort verschließen und fertig ist ein lange halltbarer Glaskuchen.


Viel Spaß beim backen wünscht. Natürlich freuen wir uns auch sehr über Eure Kommentare.Deshalb haben wir uns für den fleißigsten Kommentareschreiber in unserem Adventskalender eine Überraschung überlegt. Die werden wir dann am Ende des Adventskalenders preißgeben.

Euch Uschi

Kommentare:

  1. Ein Kuchen im Glas.
    Das ist eine super Idee und dieser schmeckt
    bestimmt genauso lecker wie die Vanillekipfel
    von gestern Abend. 
    Ganz herzlichen Dank für die Rezepte und die
    Anleitung.

    LG
    d.b.K.

    AntwortenLöschen
  2. oh, wie lecker!!!!!!! diese kuchen werde ich auf jeden fall einmal "nachbacken". als mitbringsel und kleines geschenk eine tolle idee.

    lg und bis morgen
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. wenn ich den Kuchen heiß in das Glas tue, läuft das doch an und der kuchen wird nass oder?

    AntwortenLöschen
  4. Super. Sieht klasse aus. Werde ich bestimmt mal ausprobieren. Über einen kleinen Kuchen freuen sich die meisten.

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Das probier ich auch auf jeden Fall mal aus, auch das Türchen von gestern war klasse, will ich auf jeden Fall nachbasteln...ich freue mich schon auf das Türchen Nr. 3...

    bis heute abend,
    ich komm mal wieder im Laden vorbei (-:

    GLG Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Der Kuchen wird mit dem Glas gebacken und dann den Deckel drauf sobald der Kuchen aus dem Ofen kommt. Das feuchte geht weg sobald der Kuchen kalt ist, und man kann ihn eine ganze Zeit aufbewaren. Wie einsterilisiert halt.

    LG Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine super Idee für meinen Präsentkorb mit selbstgemachten Lebensmitteln. Dickes danke.

    lg die sanni

    AntwortenLöschen
  8. Wie genial ist das denn. Da habe ich doch heute im IKEA die Gläser für so eine aktion gekauft. FREU!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Nun brauch ich im Netz gar nicht mehr nach einem Rezept suchen.
    Ich werde dann ein Foto senden.

    AntwortenLöschen
  9. Wow was für eine Idee, ich kann es kaum erwarten, den Kuchen im Glas auszuprobieren, nur noch die Sachen besorgen, dann geht es los.

    Danke für die tolle Idee.

    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Uschi,
    der schmeckt bestimmt toll. Einmachgläser hab ich noch genug nur werden die leider zu groß sein. Muß ich mich mal nach kleineren umschauen.
    Danke
    Carola

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank für diese geniale Geschenksidee, werde es selbstverständlich ausprobieren !!
    Du hast Deine Gläser auch wunderschön dekoriert, so sind sie wirklich tolle Präsente !

    LG Renate

    AntwortenLöschen
  12. Die Rollermänner2. Dezember 2010 um 22:31

    Kuchen im Glaß: tolle Idee, aber den haben wir schon von 10 Jahren gebacken.

    Dekoration des Glaßes echt supi.

    LG
    Die Rollmänner

    AntwortenLöschen
  13. Boooah klasse! Sowas wollte ich schon immer mal machen. Zwar nicht zum verschenken, aber Gäste kommen doch manchmal auch überraschend ins Haus. Danke für das Rezept.

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Ich liebe Kuchen im Glas - weil sie wirklich sehr praktisch sind und wenn sie von außen so toll aussehenwie dieses.
    Jutta

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Euren lieben Kommentar - Ich freue mich über jeden einzelnen sehr. Leider musste ich wieder sie Sicherheitsabfrage einschalten, da z.Z. die Spameinträge wieder so überhand nehmen. :-((